dima
  • Forgotten Heritage

    Interaktive Online-Anwendung, 2018

    Forgotten Heritage ist eine visuelle Datenbank von Kunstwerken und Künstlern der Europäischen Avant-Garde. Mehrere Kunstarchive in Europa haben zusammen etwa 8.000 Einträge zusammengeführt und in ihren Zusammenhängen begreifbar gemacht. Interessierte können in die Welt von Avantgarde-Künstlern aus Polen, Estland, Kroatien, Frankreich und Belgien eintauchen, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gewirkt haben. Dem Betrachter eröffnet sich ein anspruchsvoll gestaltetes faszinierendes Netz aus Werken, Künstlern und Wirkungsorten.

    Das Projekt ist eine Implementierung von The Visual Archive, eine von Plural entwickelte Technologie, die die Darstellung von digitalen Sammlungen und Datensets ermöglicht.

    Der Einsatz von Web-Technologien wie React.js, d3.js and pixie.js, ermöglicht eine neuartige Interaktion mit Archivdaten; so werden auch versteckte Verbindungen für den Besucher greifbar. Die Kuratierung der Inhalte erfolgt durch das Visual-Archive-Redaktionssystem, welches es sowohl professionellen als auch weniger technisch versierten Nutzern ermöglicht, auf einfache und intuitive Art große Datensätze zu bearbeiten.

    In Zusammenarbeit mit Marika Kuźmicz von der Fundacja Arton und Kilian Krug.

    Leistungen
    UI/UX-Design, Frontend-/Backend-/Datenbank-Entwicklung